Sabbatical

Liebe Leser,

mit dem heutigen Beitrag möchte ich mich in eine etwas längere Schaffenspause verabschieden.

Seit dem letzten Jahr hat sich in meinem Leben sehr viel geändert. Einiges davon habe ich noch gar nicht richtig aufgearbeitet oder für mich selbst abgeschlossen.

Auch wenn sich Vieles zum positiven verbessert hat, kann ich den Kern meiner eigenen Existenz nur schwer erkennen.
Es gibt viel was ich noch anpacken will, aber manchmal fehlt mir sogar die Motivation überhaupt aufzustehen..
Ich denke darüber nach einfach los zu lassen, packe dann aber wieder zu.
Es geht auf und ab – jeden Tag auf’s Neue. Es macht einfach keinen Sinn fort zu gehen. Nicht für mich. Nicht jetzt.

Es ist ein schwerer Weg zurück in ein eigenes Leben. Aber ich will ihn weiter gehen. Mit all seinen Hürden und Hindernissen.

Die kommenden Tage und den kommenden Monat werde ich dazu nutzen in mich zu gehen und eine persönliche Bilanz zu ziehen.
Persönliche Ziele festzulegen und endlich anzupacken.
Um weiter zu kommen.
Weiter zu kommen – um zurück zu kehren.
In alter Frische.
Hier.
Am Tinkerblog.
Der letzten Festung des Widerstandes.

732020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.